Auflagen für die Zuschussgewährung 2005

Die Zuschussgewährung von maximal 21.000 € wurde unter folgenden Vorbehalten gewährt:


  • es müssen mindestens 20 bis 25 Beschicker am Weihnachtsmarkt teilnehmen
  • der Veranstalter weist bis zum 31. August 2005 abgeschlossene Verträge mit den Beschickern nach
  • die im Realisierungskonzept genannten Rahmenbedingungen sollen in den wesentlichen Grundzügen im Sinne einer qualitätsvollen Darbietung von Verkaufsständen verwirklicht werden
  • es sollen nur Ingelheimer Weine inkl. Glühwein ausgeschenkt werden
  • eine zeitliche Überschneidung des Weihnachtsmarktes an der Burgkirche und des Weihnachtsmarktes in der Alten Markthalle soll vermieden werden (Anmerkung: da nur vier Adventswochenenden zur Verfügung stehen, ist eine Überschneidung nicht zu vermeiden)
  • das Rosengärtchen soll nur von der Pflasterfläche aus genutzt werden (Anmerkung: Das Rosengärtchen wird von der Pflasterfläche und den Fußwegen aus genutzt)